Seelenband
Seelenband

Ich bin Marion.

 

Ich bin ein Kind Gottes, wie wir alle.

 

Meinen Lebensunterhalt bestreite ich durch meinen Beruf Bankkauffrau.

 

WARUM ENTSTEHT DIESE WEBSITE?

 

Auf der Reise zu mir selbst und meiner Suche nach Gott kam immer wieder der Wunsch in mir auf mich auszudrücken. Unzählig neue Erkenntnisse strömten mir zu, welche ich - außer mit meiner besten Freundin und nun (welch ein Glück) mit meinem Lebenspartner - mit niemanden teilen konnte. So entstand in mir die Idee eine private Website zu erstellen.

 

Warum gehe ich also in die Öffentlichkeit?:

 

  • weil ich meinen Teil am göttlichen Plan leben möchte.
  • weil ich mich selbst ausdrücken möchte, so wie Gott mich ruft.
  • weil mein göttliches Licht aufgehen möge.
  • weil ich Gottes Werkzeug bin und dazu beitragen möchte, die Menschen miteinander zu verbinden und mich mit den Menschen zu verbinden. Wir sind nicht getrennt, wir sind alle miteinander verbunden und ein Teil aus Gottes Natur und wenn wir unseren Willen und unsere Schöpferkraft auf Gott ausrichten sind wir immer unter seinem Schutz und nie alleine. Auch wenn wir dies in unserem Schmerz oft nicht fühlen können, so ist es doch so. 

 

Mein Lebensweg bekam 2012 eine andere Wendung.

2011erlitt ich eine schwere Darmerkrankung. Auch die vielen Jahre zuvor, (die wenig schöne Kindheit, schlechtes Selbstvertrauen, kein Selbstwertgefühl etc.) waren von Krankheiten und Tiefschlägen begleitet. Dann das Scheitern meiner Ehe als die Kinder ganz klein waren. 15 Jahre kämpfte ich mich als alleinerziehende Mutter von zwei, mittlerweile erwachsenen, Söhnen durchs Leben. Vollzeitjob, Haushalt, Therapien der Kinder, Schulschwierigkeiten etc., dies führte dazu, dass mein Körper immer wieder heftig erkrankte. Ein doppelter Bandscheibenvorfall, während meine Söhne noch klein waren, kostete mich enorm viel Lebenskraft. Lange Jahre erholte ich mich davon nicht. 

2012 als ich die Genesung nach der fast einjährigen Darmerkrankung erfahren durfte (an dieser Stelle danke ich von Herzen zwei Freundinnen für ihre Hilfe) und meine damalige (so leidvolle) Beziehung in Trümmern lag, entstand ein inneres Suchen in mir, nach dem Sinn des Lebens und vor allem nach dem WARUM mir das alles so wiederfährt.

Ich begegnete Sri Chinmoy und der Meditation, wo ich geistige Erkenntnisse erlangen durfte. Nach drei Monaten konnte ich durch die Meditation nach Sri Chinmoy körperliche und seelische Veränderungen und Heilung bei mir wahrnehmen. Meine Lebenskraft wurde stärker. 

 

Viele Fragen taten sich nun bei mir auf. Oft haderte ich mit meinem Verstand, der viele geistige Erkenntnisse nicht zulassen wollte. Ich war weiterhin auf spiritueller Suche. Zu Anfang nahm ich mir das Internet zu Hilfe und fand das Lebenswerk von Maria Maryam. Ihr Werk half mir meine unzähligen Fragen zu beantworten. Mit der Zeit besuchte ich verschiedene spirituelle Seminare und begann dann die Ausbildung zur Therapeutin für die geistige Wirbelsäulenaufrichtung. Hierbei entstand erneut die Verbindung mit Jesus, welche seit meiner Kindheit getrennt war. Ich glaubte nicht an Gott und eine geistige Welt. Die schrecklichen Geschichten verschiedener Religionen erzeugten in mir ein Bild, dass "Glaube" lediglich ein Machtinstrument der Weltherrschaft ist, um die Menschheit zu drücken und auszubeuten. Eine Bestätigung dieser Ansicht erlebte ich durch meine begottischen Eltern, die in ständigem Zank und Zorn lebten.

 

Mein Weg führte mich auch zu Bruno Gröning. Durch seine Lehre durfte ich geistiges Wachstum und Bewusstwerdung erlangen. Mein Glaube an Gott konnte durch die Lehre Bruno Grönings in mir gefestigt werden.

 

Seit 2012 änderte sich mein Denken grundlegend. Seither kann ich Stück für Stück eine Verbesserung meines geistigen Gesundheitszustands wahrnehmen. Dies wirkt sich auf meine Partnerschaft, Familie, Freunde und mein ganzes Umfeld positiv aus.

 

So lange mein (ewiges) Leben andauert wird es begleitet sein, von einem ständigen Lernen und Bewusstwerden. Noch Vieles habe ich zu begreifen und zu lernen, wie es auch in meinem Körper noch vieles zu heilen gibt. Damit dies geschehen kann, konzentriere ich mich immer wieder auf gute Gedanken und darauf meine Energie nich unnötig zu verschleudern. So sehe ich mir auch keine Schreckensnachrichten im Fernsehen mehr an, weil ich hierbei mittlerweile spüren kann, wie es mir Kraft aus dem Körper zieht. Auch schlechtes Denken und Reden über meine Mitmenschen ist Negativität, welche mir und dem anderen die gute Energie raubt. 

 

Wir sind mit unseren Gewohnheiten so fest verbunden, dass wir nicht spüren können, durch welche Kanäle unsere Lebenskraft abgezogen wird bzw. wir sie freiwillig verschwenden. Auch die Traurigkeit konnte ich als einen starken Energieräuber indentifizieren. Ich war mein Leben lang in tiefer Traurigkeit, Selbstmittleid und Depression verstrickt. Es ist nicht leicht hier auszusteigen und nicht mehr an die schlimmen Erfahrungen zu denken, die ich in diesem Leben machen musste. Verzeihen ist hier das Schlüsselwort zur Heilung und persönlichen Freiheit sowie auch immer wieder der Rückzug von der menschlichen Welt in die Natur, die göttliche Welt-

 

 

2017

Mein Weltbild hat sich gegenüber früher sehr gewandelt. 

 

Jeder muss sich sein Bewusstsein selbst erarbeiten, was ich nicht so einfach finde. Ich stellte fest, dass ich mich schon öfter verirrt / geirrt hatte. Wir haben einen freien Willen und Schöpferkraft von Gott erhalten. Diesen unseren Willen frei zu halten, empfinde ich als große Herausforderung. So auch die Tatsache unsere Schöpferkraft für Gott einzusetzen und nicht für einen, uns nicht bewussten und für uns unsichtbaren, Sklavenhalter.

 

Ein von Gott geschickter Helfer ist mir und meiner Familie Herr Alexander Sellentin, Heilpraktiker in Treuchtlingen. Der Mann kann nicht nur bei körperlichen Krankheiten helfen. Er ist viel mehr als was wir Menschen auf den ersten Blick in ihm vermuten würden.