Seelenband
Seelenband

Die 7 kosmischen Gesetze (Prinzipien) nach Hermes Trismegistos

 

1. Das Gesetz des Geistes

 

ALLES ist mit ALLEM verbunden. ALLES ist EINS.

 

Dieses Gesetz sagt aus, dass "alles Bewusstsein" ist. Das ALL ist die essentielle Substanz, die Wirklichkeit, dem alle Materie, alle Erscheinungen des Lebens, wie wir es wahrnehmen, zu Grunde liegt.

 

Das Universum und ALLES was es enthält ist eine mentale Schöpfung des ALLS. Die schöpferische Kraft des ALLS ist reiner Geist, reine Idee, reine Energie aus der die Quelle allen Lebens entspringt. Das geistige Schöpfungsbewusstsein wird auch als "Gott" bezeichnet.

 

Aus der Sicht der modernen Quantenphysik ist dies das Feld der nebeneinander existierenden Quantenmöglichkeiten, aus dem heraus alle Schöpfung durch Vorstellung, Fokussierung und Belebung mit Emotionen in die Realität und damit in die Erfahrung des Einzelnen gebracht wird.

Gedanken schaffen und verändern im Einklang mit den geistigen Gesetzen und haben damit Schöpferkraft.

 

Wenn der Mensch das ALL, von dem er ein Teil ist, betrachtet, sieht er nichts als Wechsel und Wandel in der Materie, den Kräften und den mentalen Zuständen. Er sieht, dass nichts still steht. Alles ist im ständigen Wechseln und Werden. Das Leben kann nicht vergehen, es ist ewig seiender energetischer reiner Geist.

Die Materie, als schwingende Energie, ist ein Teil dieses reinen Geistes. Nichts ist fest, es scheint nur so. 

Das Bewusstsein bestimmt das Sein.

 

Aus diesem Gesetzt des Geistes ergeben sich alle anderen Gesetzmäßigkeiten, alleine aus der Tatsache heraus, dass es keine Trennung gibt.

 

2. Das Gesetz der Entsprechung

3. Das Gesetz der Schwingung

4. Das Gesetz der Polarität

5. Das Gesetz des Rhythmus

6. Das Gesetz von Ursache und Wirkung

7. Das Gesetz des Geschlechts

 

Buchtipps:

"Drei Eingeweihte-Das Kybalion-Die 7 hermetischen -Gesetze" - AuriniaVerlag

"Der Meisterweg des Kybalion" von Andreas Campobasso